Donnerstag, 31. Juli 2014

Hurra, die Ferien sind da

Eigentlich war gestern schon keine Schule mehr,
wir konnten ausschlafen und hatten erst um 10.00 Uhr
den Termin in der Schule, um das Zeugnis zu holen.
Das Zeugnis ist gut, das letzte, ohne richtige Noten.
Nach den Ferien ist der Junior schon in der 3. Klasse
und ab dann sieht die Sache anders aus.

Aber daran denken wir jetzt noch nicht,
jetzt geniessen wir die schönen Tage, die heute
schon mit dem richtigen Wetter für den Pool 
begonnen haben.


Morgen gehts los mit dem Ferienprojekt,
das wir uns vorgenommen haben. Genauer gesagt
ich hab was gesehen und der Junior will es machen.
Wir werden berichten.

Neue Socken habe ich in Arbeit, sie ziehen sich
ziemlich hin, weil es so warm ist und ich
im Moment lieber meine Nase in Bücher versenke.
Gestern musste ich mir tatsächlich noch Nachschub
aus der Bücherei holen, dabei dachte ich, dass ich
für die Ferien genug Lesefutter hätte.


Und diese feinen bunten Garne sind neben einem ganzen
Umzugskarton voller Wolle bei mir eingezogen. 
Sie stammen aus dem Besitz einer älteren Dame, die
selbst nicht mehr Handarbeiten kann und will.

Ich freue mich sehr über die schönen Schätze, die nun
meinen Materialfundus bereichern und ich glaube sie
war auch froh, dass alles noch gebraucht wird, sie
wollte das schon wegschmeissen. Das wäre wirklich sehr 
schade drum gewesen.


Ich habe übrigens noch eine neue Beschäftigung. 
Immer abends, wenn es dämmert, haben wir Gäste
im Garten, die mir sehr viel Freude bereiten.
Gleich zwei Eulen beehren uns mit ihrem Besuch,
ziehen ihre Kreise und sitzen zwischendurch
in der Birke oder oben auf dem Netz vom Trampolin.

Ich wünschte, ich könnte sie fotografieren, 
leider sind die Bilder alle schwarz geworden und ich
möchte keinen Blitz benutzen, um sie nicht 
zu verschrecken. Es ist faszinierend wie sie
es schaffen, so ganz ohne jedes Geräusch zu fliegen.

Im Wandel der Jahreszeiten haben wir unterschiedliche
Gartengäste. Die Enten sind inzwischen weg, 
das Biotop ist trocken, wie immer im Sommer.
Ach ja, Fledermäuse gibt es natürlich
auch noch.

Kommentare:

  1. Ach, ihr habt die ganzen Ferien noch vor euch! Diese ersten Tage sind die allerschönsten, finde ich.
    Und für Beschäftigung scheint bei euch ja in vielerlei Ausführung gesorgt zu sein. Bin schon sehr gespannt, was uns da alles erwarten wird....
    Mach's gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Juhuuu - Ferien! Ich wünsch euch unglaubliche 6 Wochen Freude!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche euch wunderschöne, warme, erlebnisreiche, erholsame, spannende tolle Ferien !

    lg

    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche Euch ganz wunderschöne Ferien. Bin schon neugierig was Euch so alles einfällt!
    Das mit den Eulen ist ja toll, am vorherigen Wohnort gab es auch welche. Hier haben wir Fledermäuse. Würde ich auch ungern durch den Blitz am Fotoapparat erschrecken.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Eulen. Wie schade, dass du sie nicht knipsen kannst. Diese nächtlichen Gäste sind schon etwas ganz Besonderes. Obwohl - irgendwie auch passend zum Sichbaren und Unsichtbaren...
    Danke, liebe Manuela, für deinen sehr persönlichen Kommentar zu meinem Post.
    Ich weiß nicht, was es gibt und ob ich wirklich glaube, oder mehr hoffe. Liegt es am Alter, dass das Thema so nahe rückt? An meinem? An dem unserer Elterngeneration? Vielleicht auch daran, nicht mehr erziehend zu sein? Nicht mehr unverzichtbar für die Kinder?
    Oder liegt es einfach daran, dass der Sommer sich schon neigt, wir aber noch immer keinen Urlaub hatten und plötzlich nicht wissen, ob wir überhaupt fahren können?! Ich bin so ausgelutscht. So urlaubsreif...
    Claudiagruß
    (von der, die gerade im Dunkeln noch spazieren war und sich für etwas Katzenfutter ein aufgeblitztes Igelfoto "erkauft" hat. Schäm. Dem Schmatzen nach, war der Deal für ihn aber ok ;o)

    AntwortenLöschen