Freitag, 28. März 2014

Puh

Langsam sehen wir hier wieder Licht.
Entgegen aller Erwartungen, hat hier bei uns
der gerade kursierende Magen- und Darmvirus
so richtig zugeschlagen. 

Das war beim letzten Blogeintrag noch gar
nicht abzusehen. Der Sohn ist heute das erste
mal wieder in der Schule und ich selbst kämpfe
noch mit Übelkeit, aber es geht aufwärts.

Was macht man dann so, wenn man in den Seilen
hängt? Klar, stricken und lesen.

So ist dann wieder mal ein Paar Socken für den Junior 
fertig geworden. Dabei ist mir das erste mal eine 
meiner geliebten KnitPro Nadeln abgebrochen.
Es war nicht mal grosser Druck darauf, es machte
einfach "knack" und das wars.

Ich führe das auf die viele Beanspruchung zurück,
die Nadeln haben schon 4 Jahre lang tausende
von Metern verarbeitet, da kann schon mal eine
schlapp machen, nicht?


Und das Bild hier sollte ich auch noch zeigen.

"Bauer fängt Elch" hat der Junior es genannt.
Ich finde es schon witzig, was er da für ein Bild auf
dem Rasen ausgelegt hatte.
Der Blick aus dem Dachfenster macht es
halbwegs anschaulich.


Nun werde ich mal sehen, ob ich es heute schaffe,
ein paar von Euren Blogs zu besuchen.
Da gibt es bestimmt viel Neues, was ich verpasst habe.

Kommentare:

  1. Hoffentlich hast du den Infekt dann jetzt auch bald überstanden, und gönne du dir als Mutter auch die Zeit zum Erholen!
    Eine knit pro Nadel hat´s mir mal verübelt, dass ich mich darauf gesetzt habe :os. Gelesen hatte ich irgendwo, dass der Fachhandel für solche Dilemma vorbereitet ist, traute mich aber noch nicht das Missgeschick einzugestehen. Vermutlich hast du aber noch Ersatz, und kannst weiterhin so tolle Socken stricken.
    Dir (und deinem kreativen Sohnemann) ein wohlig warmes Wochenende, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Au backe - aber man hört überall davon im Moment. Ich hab es gerade hinter mir... Da war aber 2 Tage nix mit Stricken. Dir weiterhin gute Besserung. Das Foto von Deinem Sohnemann ist klasse!
    Liebe Wochenendgrüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das Bild ist der Knaller gute Besserung .lg galina

    AntwortenLöschen
  4. So nun versuch ich´s zum 3. Mal einen Kommentar abzugeben. ich hoffe es klappt jetzt. Dein Sohn ist ein echter Künstler. Das ist echt toll was er sich da hat einfallen lassen.
    Das mit Deiner Nadel tut mir leid. Hoffentlich passiert mir das nicht auch noch. Aber es sind doch immer 6 Nadeln im Paket. Da hast Du doch noch Ersatz.
    Ich wünsche Dir noch gute Besserung. Hoffentlich kann man sich nicht durch´s WWW anstecken ;-)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manuela,
    wie gut, dass es euch besser geht...
    Sag, gibt es eine Geschichte zu dem Bild? Ich mein - was brachte ihn auf die Idee, den Elch zu legen? (Und sich gleich dazu... ;o)
    Amüsierter
    Claudiagruß

    P. S. Und was macht eigentlich eure "Entenzucht"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute, er hat die Inspiration aus dem TV ;)
      Die Enten sind im Augenblick kaum noch zu sehen, es sind auch nur noch 2 Pärchen da. Ich schätze allerdings, dass sie inzwischen brüten. Man kann das nicht so genau sagen, sie haben viele Möglichkeiten, sich versteckt zu halten, im Biotop.

      Löschen
  6. bei den Rasen-Legebild (super witzig) musste ich an eine Kindersendung denken, in der ein Künstler aus den unterschiedl. Sachen Motive (mal auch komplett aus Salz) gelegt hat.
    Sich dazu zu legen, ist natürlich 'ne Nummer :o)

    Euch weiterhin gute Besserung + ein tolles Wochenende
    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann gut sein, dass er so was im Fernsehen gesehen hat. Ich fand es auf jeden Fall sehr witzig.

      Löschen