Donnerstag, 27. Februar 2014

Es grünt

an meinen Füssen. Leider schaffe ich es nicht, die Farben so
richtig einzufangen. Im Original leuchten die richtig
schön in petrol und limone und sind genau so geworden,
wie ich meine Socken liebe. Crazy.
Passt doch zum Frühlingswetter.

Wolle von Sandra *klick*


Unter unseren Gartengästen gibt es ein ganz vorwitziges
Exemplar. Der Herr Erpel ist fast so weit, aus der
Hand zu fressen, das wird nicht mehr lange dauern.

Die Männchen heissen bei uns übrigens alle Paul und
die Damen Paula *g*
Ich könnte mich jedes mal schlapp lachen, wenn 
sie sich auf den Rückweg in ihren Tümpel
machen. Das sieht so witzig aus, wie sie
beim laufen mit ihren Hinterteilen wackeln.


Kommentare:

  1. Die Socken sind farblich wirklich toll!
    Bin gespannt, ober der Erpel Paul so zahm wird, dass er
    dir wirklich aus der Hand frisst.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gestern hat der Erpel dem Mann aus der Hand gefressen, das ging jetzt schnell. Die anderen sind aber nicht so mutig.

      Löschen
  2. Die Socken sind wirklich supersuperschön, die dürften es sich auch an meinen Füßen bequem machen ♥ Und eigene Enten im Garten, die auch noch zahm sind, das ist toll!!!

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, eigene Enten sind das ja nicht, das sind ja wilde ;)

      Löschen
  3. Die gefallen mir auch. Ich kann mir die Farbe gut vorstellen, wenn sie noch kräftiger ist muss es ganz toll aussehen.
    Hach, ich liiiebe Enten. Die könnte ich immerwieder beobachten. Wir haben ja leider keine mehr.
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Manuela,
    jetzt mal ehrlich, in deiner Familie haben alle mehr als 2 Füße, oder?
    So fleißig, wie du immer Socken strickst... ;o)

    Bestimmt frisst dir Paul bald aus der Hand. Ich habe das früher mal an einem Teich erlebt. Die Tiere kamen sogar auf den Schoß, wenn wir im Gras saßen.
    Sie liebten es, mit kalten gekochten Kartoffeln gefüttert zu werden.
    Heut bin ich allerdings nicht mehr so sicher, ob das gesund war, ihnen die zu geben...
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öh nein, wir haben tatsächlich alle nur 2 Füsse *g*.
      Aber zumindest meine Socken halten nicht ewig, da ich Zuhause nur auf Socken laufe, wenn es nicht gerade warm ist. Da braucht man immer Nachschub.

      Bei gekochten Kartoffeln weiss ich auch nicht, ob das so gesund ist. Rohe Kartoffeln dagegen stehen durchaus auf dem Speiseplan.

      Löschen
  5. Absolut schöne Socken - und auch noch in "meinen" Farben ... Schade, dass ich so viele andere Dinge gerade "im Treiben" habe, auf´s Sockenstricken bekomme ich beim Lesen von deinem Blog immer große Lust!
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socken gehen doch immer so nebenbei ;)

      Löschen
  6. tolle Socken.
    Seitliche Zöpfe sind jedesmal wieder schick.

    das mit den Enten ist trollig.
    Wünsche euch ein tolles Wochenende

    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Oh die Socken muß ich mir dann echt mal in "Echt" ansehen, bin immer wieder überrascht wie unterscheidlich die mustern, ringelnd, wildern was weiß ich. Da hat man schon die Farblängen so gleich wie möglich, ist eben Handarbei, und trotzdem sieht fast jede Maschenzahl anders aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Musterung total cool, das war am Anfang richtig spannend, weil ich mir gar nicht recht vorstellen konnte, wo das hingeht. Beim 2. Socken habe ich dann gehofft, dass es so weiterläuft und das war auch so.

      Löschen
  8. Deine Socken sind absolut toll! Ich mag es so schön wild! Da bekomme ich richtig Lust meine Socken-Ufos auch mal in Angriff zu nehmen.
    LG Constance

    AntwortenLöschen