Freitag, 17. Januar 2014

Katzentier zum Zweiten

Ich weiss nicht, ob mich das freuen soll oder nicht,
aber wir haben die Besitzerin gefunden.

Schade eigentlich, wir hatten uns gerade an den
Gedanken gewöhnt, die Samtpfote hier zu haben.

Da lag der Kater (das ist er nämlich und keine Katze *g*)
auf dem Sofa, selbst der Mann, der gar kein
Katzenfreund ist, hatte resigniert und dann das.

Ich hab dann doch noch mal unsere Nachbarin gefragt
und tatsächlich, es ist ihrer.
Sie wohnt erst ein paar Monate nebenan
und hat ihn erst letzte Woche hinterher geholt.

Der Kater hat ganz schön gebrummelt, als sie ihn
mitgenommen hat.

 Jetzt hat er Hausarrest und
das Kind ist traurig.

Ich könnte wetten, dass er wieder vor der
Tür steht, wenn er Freigang bekommt.

Kommentare:

  1. Och, das tut mir jetzt leid und ganz besonders für Euren Sohn! Allerdings ist er mit Sicherheit bald wieder bei Euch, wenn er dann mal keinen Stubenarrest mehr hat :)
    liebe Grüße, Suzie

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch auch nett. Dann macht ihr jetzt eben Katzensharing ;-)) . Die kommt bestimmt öfter vorbei und sieht bei euch nach dem Rechten . Wir hatten auch mal so eine . Die saß dann von außen an der Terassentuer und hat sich das Fernsehprogramm angeschaut. Im Moment läuft der Nachbarskater nur curch unseren Garten und schaut nach ob bei den Kaninchen noch alles in Ordnung ist.

    lg
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. ... Und wenn die Sehnsucht nach so einer Fellnase zu groß wird, kannst du sie dir entweder ausleihen oder ihr lasst doch dauerhaft eine bei euch einziehen ☺Wir können uns jedenfalls gar nicht mehr vorstellen, ohne Katzentiere zu sein ...
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  4. Er wird wiederkommen. Vielleicht braucht die Nachbar ja auch ab und zu eine "Katzen-Sitter".
    Wenn Ihr Euch nun doch schon an eine Mietze gewöhnt habt ... könnte es ja sein, dass doch eine Katze bei Euch einzieht.
    schönes Wochenende wünscht Euch
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Oh, der fühlt sich einfach wohl bei euch :)
    Vielleicht kommt er euch mal wieder besuchen oder ihr dürft ihn in Urlaubszeiten ein bisschen bei euch haben?
    Alles Liebe!!! maria

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee mit dem Aufpassen ab und zu ist sicher ein guter Weg. Eure Nachbarin wird sicher froh sein, wenn sich so tierliebe Menschen um ihn kümmern. Wir suchen auch gerade, wer sich im Sommer um unsere kümmert.
    Habt dennoch ein gutes Wochenende,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Er kommt mit Sicherheit wieder, sobald er raus darf - dann habt ihr eine Besuchskatze, die ihr ab und an verwöhnen könnt :-) Aber die Traurigkeit deines Sohnes kann ich verstehen....

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Manuela,
    ich wollte zu eurem Katzenbesuch schon die ganze Zeit kommentieren und kam einfach nicht dazu.
    Dass ihr ihn vermißt, will ich gerne glauben. Auf leisen, weichen Sohlen schleichen sich die Katzen in unsere Menschenherzen. Dann sitzen sie da und immerzu hast du Sehnsucht nach ihrem leisen Schnurren.

    Meine Sehnsucht ist groß...
    Mehr als 4 Jahre ist mein Herzenskater nun schon nicht mehr bei uns. Er ist leider sehr krank gewesen und mußte sterben, obwohl er nur ca. 12 Jahre alt war.
    Kurz nach seinem Tod lernte ich meinen Liebsten kennen. - Und der hat eine Katzenallergie.

    Vor 2 Wochen ist die Katze meiner Ma (sie war stolze 19 Jahre alt) gestorben. Nochmal ein harter Schlag für meine Familie und mich.
    Letzten Donnerstag ist Timmy bei meiner Mutter eingezogen.
    Er ist 7 Jahre alt, zuckersüß und sie hat ihn aus dem Tierheim geholt.
    Timmy und meine Ma haben sich schnell liebgewonnen.
    Wenn ihr es euch vorstellen könnt, einem Katzentier ein Zuhause zu geben... sicher gibt es auch in eurer Nähe ein Tierheim.
    Hier in Hannover warteten noch viele Katzen darauf, abgeholt zu werden.
    Natürlich muß so etwas wohl durchdacht sein, aber das weißt du bestimmt selbst.
    Herzliche
    Claudiagrüße (von der, die sehr gespannt ist, wie es mit eurem vierbeinigen Gast weitergeht)

    AntwortenLöschen
  9. schade.
    Aber auch nicht ganz aus der Welt.
    "Er" kommt bestimmt öfters bei euch vorbei geschlichen.

    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen