Samstag, 12. Januar 2013

Das neue Jahr


ist schon ein paar Tage alt und im Gegensatz zu sonst,
habe ich dieses mal ein paar gute Vorsätze gefasst.

Einer davon ist, mal alle UFO´s, die sich hier in den Körben
und Kisten so tummeln, zu beenden. Das erste ist geschafft
und wird sich am Montag auf die Reise machen.

Ein Heidetuch aus Sockenwollresten, das hier schon seit
Monaten vor sich hin vegetierte. Einziger Anhaltspunkt war,
dass nur blaue haltige Reste rein dürfen. Mit den Männern hier
im Hause, die vorzugsweise blaue Socken wollen, war
das nicht weiter schwierig.

Nach vernähen von gefühlten 1000 Fäden und einem
Entspannungsbad, macht es sich am Montag
auf die Reise, um ein paar kalte Schultern zu wärmen.


Der gute Vorsatz für heute lautet, den Weihnachtsbaum
endlich vor die Tür zu befördern.
Auch so komische Sachen, bei denen ich mich nicht 
erinnern kann, sie aufgehängt zu haben, 
müssen nun weg.


Der Vorsatz, den ich an allererster Stelle hatte war
allerdings, mich von Dingen zu trennen, die mir nicht 
gut tun und Stress verursachen. Als Konsequenz habe
ich direkt im neuen Jahr meinen Job gekündigt.

Nein, keine klassischen Vorsätze in dem Sinne.


Kommentare:

  1. Das Tuch ist der HAMMER!!!!!!!

    Bei uns steht der abgeschmückte Baum heute noch, aber das hat einen besonderen Grund ;-) Die Fotos dazu gibt es dann morgen.

    Deinen Vorsatz, Stress zu vermeiden und sich von manchem zu trennen finde ich sehr gut. Ich habe das ja vor knapp drei Jahren krankheitsbedingt tun müssen und es zahlt sich bis heute aus. Zu Ende 2012 habe ich einige meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten niedergelegt, da ich ja nun schon über ein Jahr im sonderpädagogischen Bereich arbeite. Es tut so gut!! Manches vermisst man vielleicht auch (ich habe Krabbelgruppe und Frauenkreis jahrelang sehr gern geleitet), aber die Gesamtsituation muss stimmen, vor allem, wenn der Körper Signale schickt. Ich wünsche Dir, dass es Dir gut geht mit deinen Vorsätzen und Entscheidungen!

    Viele liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, was Du mit dem Baum vorhast, noch ist nichts da :)

      Zum Glück ist der Grund nicht so gravierend, wie er damals bei Dir war, allerdings doch so, dass ich etwas ändern muss. Wird schon wieder werden.

      Löschen
  2. Ui ... Du gehts ja richtig konsequent ran. ABer das finde ich gut. Dein Tuch ist echt der Hammer.

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Silke, es hat viel zu lange gedauert, bis ich diese Konsequenz gezogen habe. Ich hätte das schon eher machen sollen.

      Löschen
  3. Das Tuch sieht toll aus! Und euer Weihnachtsbaumschmuck ist sehr außergewöhnlich ;-)
    Deine Entscheidung ist konsequent. Hoffentlich bringt sie die gewünschte Entlastung.
    LG und alles Gute für 2013!
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kopf ist schon jetzt, mit dem Wissen, das dieser Abschnitt bald beendet ist etwas entlastet. Das allein war es schon wert.

      Löschen
  4. ...und wer weiß, wenn man loslässt kommt manchmal sogar etwas viel besseres;) alles gute dafür und das tuch ist wunderschön! vorsicht...nicht das der baum noch beißt;)
    lg! sarah

    AntwortenLöschen
  5. Für die besseren Dinge habe ich diese Entscheidung eben so getroffen, mal sehen ob das so klappt, wie ich es mir vorstelle.

    AntwortenLöschen