Mittwoch, 23. Januar 2013

Da raucht der Kopf

Ein weiterer Vorsatz fürs neue Jahr war für mich,
mich nun endlich ans Häkeln zu wagen.

Der Witz ist, dass ich das im Teeniealter schon
mal konnte und es da sogar geschafft habe, 
so ein filigranes Filetding zu häkeln.
Scheinbar ist Häkeln aber nicht wie 
Fahrrad fahren und ich fange nun wieder bei Null an.

Hilfreich ist hoffentlich dieses Buch hier,
das aus dem Bücherregal meiner Mutter stammt.
Und so studiere ich hier schon mal die trockene
Theorie, begleitet von heissem Chai Latte.

Was braucht man eigentlich für Häkelnadeln? 
Also die Stärke? Ich habe nur eine alte 4´er Nadel
mit leichtem Flugrost *hüstel*

Habt Ihr eine Empfehlung, was ich so als Erstes
versuchen könnte? Was ganz einfaches aber
doch schön? So für Dummies?

Ich bin für Tips dankbar, ich fürchte wenn
ich nicht ein direktes Erfolgserlebnis habe,
verschwindet das Häkelbuch ganz fix wieder
im Schrank.


Kommentare:

  1. Topflappen sind gute Anfangsstücke. Z. b. Feste Maschen in Streifen oder folgendes: 1feste Masche, 1 Luftmasche im Wechsel, in der folgenden Reihe die Feste Masche um die Luftmasche häkeln. Ganz einfach und relativ schnell.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine Idee, vor allen Dingen weil es ja gerade Stücke sind. Ich selbst bin zwar kein Fan von normalen Topflappen weil ich mir da immer die Finger verbrenne, aber dafür habe ich bestimmt Abnehmer.

      Löschen
  2. Tola´s sind immer gut. Ich könnte DIr auch noch die Filmchen von Nadelspiel auf YouTube empfehlen. Da wird alles schön gezeigt und dabei erklärt. So bin ich an´s Granny häkeln gekommen.
    Viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Nadelspiel kenne ich, das empfehle ich auch immer den Strickanfängern, die mich um Hilfe bitten, weil Elizza es so schön langsam und Schritt für Schritt erklärt.

      Löschen
  3. Sorry, aber Topflappen sind doch total out. Wie wäre es denn mit einer myboshi???? Hast du doch bestimmt schon von gehört/gesehen. Das sind Mützen die mit dickem Garn und halben Stäbchen ratz- fatz fertig sind.
    Und häkeln ist keine Hexerei! Das schaffst du schon!!
    Ich drück die Daumen und gucke die Tage mal wieder rein, ob du dich entschieden hast.
    Liebe Grüße
    Ele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, dass ich selbst die Mützen ganz furchtbar hässlich finde. Aber vielleicht mag mein Kind ja eine haben. Wäre wahrscheinlich praktisch für die ersten runden Häkelversuche.

      Löschen
  4. Oh, toll...das steht bei mir auch auf meiner "Möchteichunbedingtnochlernen-Liste"..weil ich schon ewig von einer Granny Squares Decke träume =) Ich drück Dir die Daumen für einen erfolgreichen Start und wünsch Dir ganz viel Spaß beim Häkeln!
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau von so einer Decke träume ich auch. Das abschreckende daran ist aber nicht nur die Häkelei an sich, sondern die tausende von Fäden, die man vernähen muss. Hach, meine Omi konnte so schön Grannys häkeln.

      Löschen
  5. Mach doch einfach entweder als erstes Topflappen - die kann man immer gebrauchen - oder einfach etwas Rundes, das kannst Du auch aufhängen.

    Buchzeichen wäre auch eine Idee zum Üben.

    Herzliche Grüsse
    Anupa Gabriele

    AntwortenLöschen

  6. Ich bin im Häkeln nicht wirklich fit :o)
    Wünsche dir viel Spaß und Erfolg.

    liebe Grüße
    Kathrin

    P.S. was ich wirklich gern gehäkelt habe, war
    Ingas Häkelbeutel:
    Etwas farbliche Abwechslung, einfache Quadrate und das Endergebnis war ein toller Beutel.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Zwieback !

    Da werde ich Dir gerne mal einen Tipp geben, was Du als Anfängerin häkeln kannst. Ich habe nach Jahren der häkelabstinenz auch damit begonnen. Einen guten alten Topflappen. In frechen Farben sehen sie einfach nur gut aus, und lassen sich prima verschenken. Hier mal der Link dazu, nachdem ich gehäkelt habe:
    http://www.youtube.com/watch?v=QI_BC0GfhW4
    Viel Spass damit,

    die Bildersammlerin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das werde ich versuchen, zumindest schaut es einfach aus. Aber zuerst muss ich mir nächste Woche eine vernünftige Häkelnadel und richtiges Topflappengarn zulegen.

      Löschen