Sonntag, 17. Juni 2012

Reisefieber

Seit 3 Tagen ist mein Grosser schon ziemlich überdreht,
jetzt schläft er, aber das wird eine kurze Nacht.
Morgen um 6.00 Uhr ist Abfahrt mit dem Bus
zur Fähre, von wo es weiter geht auf die Insel.

Es erwarten ihn hoffentlich frohe Tage, viel Spass,
neue Eindrücke und Abenteuer.


Ich werde tapfer sein und derweil mal für 
Ordnung hier im Haus sorgen.

Hach, ich werde ihn furchtbar vermissen.


Kommentare:

  1. Oh, ich kann dich gut verstehen... Bei uns fahren Anfang Juli beide Mädchen zusammen auf Klassenfahrt. Ich weiß auch, daß sie ganz viel Spaß haben werden, vor allem weil die Kleine ja nicht ganz allein unterwegs ist, aber komisch ist es trotzdem. Aber es wäre ja auch schlimm, wenn Mamas ihre Kinder nicht vermissen würden, oder ;-)))

    Ich wünsche Deinem Sohn eine wundervolle Zeit und Dir die Gelassenheit und Ruhe, dir die Zeit ohne ihn auch schön zu machen.

    Viele liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt ist er weg, er war ziemlich zögerlich beim Abschied, ging dann aber auf der Zielgeraden in den Kindergarten. Wir mussten uns vor der Tür verabschieden und ich denke, das macht Sinn. Die ersten Tränen von einem Kind samt Mutter habe ich schon da fliessen sehen.

    Ich bin gespannt, ob alle durchhalten. 6 Tage sind schon sehr lang für das Alter.

    AntwortenLöschen
  3. Das schafft Ihr, alle beide! Ihr werdet staunen wieviel er Dir hinterher zu erzählen hat.
    Aber ich verrate Dir was. Meine Maus ist heute auch in aller Früh zum Bodensee gefahren, Der "Abschiedsschmerz" ist genauso gross wie damals als sie das 1.Mal mit dem Kindergarten verreist ist. Das ist einfach "Mama", oder?
    Ich wünsche Deinem kleinen Grossen ganz schöne Tage und Dir wünsche ich, dass Du ein bisschen nur für Dich sein kannst. herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen