Samstag, 2. Juni 2012

Oma Anna

Als ich ein Kind war, verbachten wir ganz oft die Ferien
bei meiner Oma Anna auf einer kleinen Nordseeinsel.

Eine meiner Erinnerungen an diese Ferien ist der Geschmack
von Holunderbrause. Dort im Norden heissen sprudelige
Getränke Brause. Also war der Holunderblütensirup mit
Mineralwasser eben Holunderbrause.

Seit diesen Ferientagen habe ich das nie wieder getrunken.
Die letzten zwei Jahre habe ich immer verpasst, Blüten zu
pflücken, aber dieses Jahr stand das ganz dick auf meinem 
inneren Notizzettel und so habe ich am Mittwoch auf der
Arbeit zugeschlagen.

Jetzt ist er fertig der Sirup und mir ist leicht übel,
weil ich mir direkt eine ganze Flasche Mineralwasser
mit Holunderblütensirup reingeschüttet habe.

So lecker und die Kindheitserinnerungen
gibt es ganz gratis dazu.


Neue Socken habe ich auch, zum Glück sind sie fertig und
ich habe mir geschworen, dass ich nie wieder unverzwirntes
Garn kaufe. Das war keine Freude, sondern Faden Wirrwarr.
Glitzerfaden inklusive.


Und vor kurzem habe ich noch behauptet, dass
es bei uns keine Maibäume gibt. Falsch gedacht.
Hier läuft das allerdings anders und ist eine Tradition beim
Jungvolk. Den Mädels wird ein Maibaum vor
die Tür gepflanzt und die jungen Kerle kommen mit dem
Trecker und Anhänger vorbei um entweder Gunst zu erringen,
oder einen Korb zu kassieren.
Das ganze ist sehr sehr Alkohol geschwängert :)

Nachzulesen hier *klick*

Kommentare:

  1. Mmmmh, das sieht ja lecker aus! Mit Mineralwasser hab ich den Sirup noch nie getrunken, danke für den Tip! Ich hab grad gestern bis spät in die Nacht 7 Liter Sirup abgefüllt ;-) liebe Grüsse, ela

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich bin neidisch. Ich möchte schon so lange Holunderblütensirup machen und schaffe es dann doch nie. Dabei ist der so lecker.

    Meine Oma hat nicht den Sirup gemacht, sondern den Saft. Das sind Wintererinnerungen für mich, denn der Saft kam immer in den Tee. Auch sehr lecker.

    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Mein absolutes Lieblingsgetränk - Holunderbrause! :-)))
    Bei uns fängt der Holunder gerade an zu blühen, ich hoffe, wir können in den nächsten Tagen die erste "Charge" Sirup ansetzen. Zum Glück haben wir vom letzten Jahr noch ein paar wenige Flaschen übrig, die wir leeren können, denn ein Leben ohne Holunderbrause (oder für meine Kinder Holundersaft, denn sie mögen keinen "Spritzel", also keine Kohlensäure ;-) ist zwar möglich, aber nicht wirklich sinnvoll ;-)))

    Ganz liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube ich werde auch noch mal Blüten sammeln und davon Gelee machen. Das schmeckt bestimmt auch sehr lecker. Meinem Kind schmeckt das übrigens nicht :)

    AntwortenLöschen