Donnerstag, 21. Juni 2012

Aufatmen

Zeitgleich mit der Urlaubspost heute,
kam auch der Bericht aus
1. Hand vom Kindesfreund.
Malte geht es gut, er tröstet fleissig die Kinder die Heimweh 
haben und rechnet ihnen vor, dass es
doch gar nicht mehr so lange ist.
Nein, er gehört wohl nicht zu den Kindern,
die dort sitzen und weinen.

Das beruhigt mich ungemein.


Ganz ganz wichtig ist meinem Sohn das Essen,
wie unschwer zu lesen ist *g*
Ich habe ihm vorher gesagt, dass er dort dann
das essen muss, was auf den Tisch kommt, oder
eben Hunger schieben.



Kommentare:

  1. Na da hast Du doch schon einen richtig großen Sohn und hast Dir ganz umsonst Sorgen gemacht. Ich finde das für den Kindergarten-Abschluß übrigens auch absolut übertrieben.

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das klingt gut. Erleichterung auf der ganzen Linie!

    AntwortenLöschen