Sonntag, 22. April 2012

Sonntagsfreuden?

Eigentlich beteilige ich mich Sonntags gern an den, von 
Maria angeregten, Sonntagsfreuden.
Im Moment fällt mir das etwas schwer, in dem ganzen Dilemma
hier noch Freuden zu entdecken, aber ich werd mir Mühe geben.

Da meine Socken seit einiger Zeit immer öfter Löcher
bekommen, ein Zeichen für den regen Gebrauch, ist es
dringend nötig, für Nachschub zu sorgen.
Es fand sich ein alter, von Hand gefärbter Bobbel,
dessen Herkunft mir nicht mehr bekannt ist.
Zöpfe mag ich sehr gern, ich finde ja, da passt dich
der Strumpf so schön dem Fuss an und optisch machen
sie immer was her. Gestrickt wie meist, frei nach Schnauze.


Das Kind baut mit Begeisterung Lego (das Bild hat er auch
selbst geschossen), im Augenblick nutzt er eine kleine 
Regenpause und gurkt mit dem Fahrrad draussen herum.
Morgen müssen wir ins Krankenhaus, Mandelverkleinerung,
Polypen entfernen und evtl. noch mal Paukenröhrchen.

Ich versuche auch das positiv zu sehen, wenigstens brauche
ich mir keine Gedanken um seine Betreuung machen, 
ich kann die ganze Woche Zuhause bleiben, so fern das
erforderlich ist. 

Übrigens ist eine Verkleinerung der Mandeln keine gesetzliche
Leistung der Krankenkasse. Da wäre ich nie drauf gekommen.
Wir haben noch Glück, in seinem Fall wird der Grossteil
übernommen. 


Nächste Woche darf ich mich dann weiter mit der Krankenkasse
wegen meines Kurantrags rumschlagen.
2. Runde so zu sagen. 
Ich habe mir sagen lasse, dass die Krankenkassen gern
den ersten Antrag ablehnen, logisch, da bin ich dann auch dabei. 
Fein, wenn die Nerven eh schon
blank liegen, sich damit auch noch auseinander zu setzen.

Inzwischen weiss ich auch, dass es 2 verschiedene Bögen
für die Selbstauskunft zum Kurantrag gibt. 
Was da so für Fragen drin stehen... *pöh*

Ich werd dann gleich mal unser Klinkköfferchen packen,
eine Nacht müssen wir nämlich dort bleiben.
Dank eines gut ausgestatteten Belegzimmers des HNO Arztes,
samt TV, DVD und Kühlschrank,
werden wir das aber gut über die Bühne bekommen.
Ich weiss von anderen, dass 6 Kinder plus Eltern pro
Zimmer wohl keine Seltenheit sind.
Das bleibt uns erspart. Freude ;)

Kommentare:

  1. Na, das hört sich ja alles gar nicht gut an. Das mit den Löchern in den Socken wirst du mit links ändern, so toll und schnell wie Du strickst hast Du bald wieder viel neue Socken.
    Aber die OP ist schon eine grössere Angelegenheit. Alles Gute für den tapferen Buben, und Euch eine Gute Nacht. Ist ja unglaublich, dass sowas nun auch nur noch teils eine Krankenhausleistung ist. Es wird immer weniger übernommen.
    macht es gut und kommt wirklich ganz schnell wieder heim.
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die lieben Wünsche. Die komplette Entfernung der Mandeln wäre eine Kassenleistung, Maltes sind verkleinert worden. Da schaut es dann gleich anders aus. Die Kassen sind schlau, bei einer Entfernung brauchen sie ja nur einmal zahlen, bei der Verkleinerung ist das ja nicht so sicher. Ich bin bei unserer Krankenkasse ganz zufrieden, dass sie doch so viel übernehmen.

    AntwortenLöschen