Donnerstag, 22. März 2012

Geschenke

Eine Mutter ist eine Mutter, ist eine Mutter.
Und so bekommt das Kind von der Mutter hin und wieder
was geschenkt. Als Zeichen, dass sie denkt ans Kind,
als kleine Freude, als Lichtblick.
In diesem Fall ist das Kind schon lange, lange gross.
Das Kind bin nämlich ich und meine Mutter hat mir
heute diese kleinen, selbst gehäkelten Frühlingsboten
geschickt. 
Hach, ich freu mich.


Kommentare:

  1. ach wie schön dass man auch als "großes" kind noch beschenkt wird:)! ich würde mich auch so freuen und dann noch etwas handgemachtes!
    Lg JenMuna

    AntwortenLöschen
  2. Wundervoll, so ein liebevolles Geschenk!!!

    AntwortenLöschen
  3. Boah wie wunderschön! Im ersten Moment dachte ich, dein Sohnemann hat dir das geschenkt und ich hab mich gefragt, wie er DAS geschafft hat.;o)

    Stephken

    AntwortenLöschen
  4. Ich frage mich insgeheim auch bei meiner Mutter, wie sie das geschafft hat. Im Grunde macht sie alles was sie strickt, oder häkelt "halb blind". Meine Mutter ist Diabetikerin und der Zucker ist ihr auf die Augen geschlagen, so, dass sie gar nicht mehr richtig sehen kann, was sie da macht. Wahrscheinlich kann man das einfach nach Jahrzehnten, die man Handarbeit gemacht hat.

    AntwortenLöschen
  5. So ein liebevolles Geschenkt. Lieb ist das von Deiner Mutter. Dein ganzer Post ist so wundervoll geschrieben.
    ich wünsch Dir heut schon ein schönes Wochenende
    alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Hach, ich freue mich mit dir, die sind wirklich sehr schön .

    Eine schönes Wochenende
    Miriam

    AntwortenLöschen