Mittwoch, 7. Dezember 2011

Loop

Winterzeit heisst auch, es ist Zeit für Halswärmer aller Art.
Im Strickkorb Berge von Resten, also war mal wieder Zeit
die etwas abzubauen, in Form eines Loops.

4 fädige Sockenwolle und das im Dreierpack auf dicken Nadeln.
180 Maschen, der Grauton durchgängig, die anderen beiden
Fäden so wie es aus dem Restekorb kam. 

Schon auf dem Weihnachtsmarkt erprobt und ich muss sagen,
mein Hals war das Einzige, was noch warm war.


Ich danke Eurer Nachfrage, es geht uns allen gut, auch dem Hundetier.
Nur hat mich gerade irgendwie die Wintermüdigkeit gepackt.
Scheint so, als wollte ich in den Winterschlaf fallen, egal
zu welcher Uhrzeit, ich könnte schlafen, schlafen, schlafen.

Aber morgen habe ich frei und freue mich auf eine ausgiebige
Blogrunde bei Euch.

Kommentare:

  1. Ich habe erst gestern drüber nachgedacht, mir genau so ein teil zu stricken. Ist das wie ein überdimensionaler Stulpen? Oder wie muss ich mir das vorstellen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ja im Grunde ist es wie ein Stulpen gestrickt, nur kann ich meinen Loop doppelt um den Hals wickeln. Rundnadeln zum Kreis geschlossen und dann einfach drauf los, so breit wie Du ihn eben haben möchtest. Simpel ohne nachzudenken, gut für schnell einige Maschen zwischendurch und Dank der 3 Fäden gleichzeitig auch schnell fertig.

    AntwortenLöschen
  3. Du zeigst so nette Sachen, da komm ich Dich bestimmt öfter besuchen.

    Liebe Grüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Loop in toller Farbgebung. Und das I-Tüpfelchen sind die Knöpfe, die Du darauf genäht hast. Kälteerprobt ist er auch schon, also Du siehst, hast alles richtig gemacht.

    Liebe Sonntagsgrüße, die Bildersammlerin !

    AntwortenLöschen