Sonntag, 13. November 2011

Sonntagsfreuden

Es wird schon fast zu einem Ritual: Die Sonntagsfreude,
nach einer Idee von Maria.

Schön so ein Sonntag, morgens aufzustehen, aus dem
Fenster zu blicken und eine gezuckerte, weisse Landschaft
vorzufinden. Minus 2°C hatte es hier heute in der Früh, drinnen
war es natürlich mummelig warm und ich freute mich auf einen
neuen, unverbrauchten Tag, mit ganz vielen Dingen.

Da wären zuerst einmal diese 3 Bücher. Findet Ihr es auch so ärgerlich,
ein Buch zu kaufen, weil sich der Titel so toll anhört und
dann festzustellen, dass da eigentlich gar nichts interessantes
für Euch drin ist?

Fernleihe heisst das Zauberwort, welches mir eine Freude ist.
Ich habe knapp 4 Wochen auf die Bücher gewartet, aber ich
habe ja Zeit.

Eine prima Möglichkeit um eine Vorauswahl zu treffen,
zu entscheiden, welches sich wirklich lohnt.
Kostenpunkt in unserer Bücherei 1 Euro pro Stück,
wenn das Buch eingetroffen ist, werde ich telefonisch benachrichtigt.


Und weil das für mich interessante Buch
"Es war ein mal ein Hosenbein" heisst,
habe ich mich heute inspiriert gefühlt, aus einer
alten, ungeliebten Jogginghose vom Vater
eine Neue fürs Kind zu nähen.


Und wie man sieht, hat das sogar geklappt.
Zeitaufwand ungelogen: 10 Minuten!
Und das als Nähdummie. Cool das.


Dazwischen nähe ich Sternchen für den Weihnachtsmarkt,
die sich schwieriger gestalten, als ich gedacht hätte.


Blöderweise habe ich vergessen, den ersten Schwung an
Genähtem für den Basar zu fotografieren, aber diese
gepunkteten Tatütas waren auch dabei.
Wobei diese beiden hier anders verplant sind.


Und nicht, dass jemand auf die Idee kommt, hier würde nicht
mehr gestrickt, neenee, die Nadeln klappern natürlich auch immer
zwischendurch. Manchmal sogar die Häkelnadel,
aber das ist eine andere Geschichte, deren Happy End
noch in den Sternen steht.


In diesem Sinne wünsche ich Euch allen da draussen einen
wunderschönen, vielleicht auch kreativen Sonntag, voller
Sonntagsfreuden.

Kommentare:

  1. Die Idee mit den Büchern ist gut. Ich habe auch schon öfter daran gedacht in unserer Bücherei nach Nähbüchern zu schauen. Auf Dauer wird das Kaufen doch etwas teuer.

    Deine genähten Sterne sehen toll aus.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee mit den Büchern ist toll, nur muss ich hier mal eine Bücherei auftun :-)

    Die Sterne sind toll, aber auch die Tatütas.
    Auch ich habe es geschafft heute mal kreativer zu sein und etwas für meinen Shop getan.

    Eine schöne Woche

    Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Die Sache mit der Hose ist toll.....ich recycle auch zu gerne. Ich glaube nach dem Buch muss ich mich sofort auch mal umsehen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Ideen hast Du immerzu. Das mit den Büchern klingt gut. Ich habe leider drei Bücher über Autismus gekauft, und sie sind alle Drei ... na ja, ich find sie nicht gut. Und wenn ich die nicht gut finde, kann ich sie ja auch nicht weiterverschenken...doof ist das. Da hab ich mich geärgert, denn die Ankündigungen waren vielversprechend, und dann sowas!
    Ach ja, wenn die Wunschpünktchen funktionieren würden... schön wäre das.
    Nun wünsche ich Dir eine schöne Woche
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Vom Hosenbein hab ich nun auch schon öfter gehört und vielleicht wird es Zeit es mir mal anzuschauen:) klasse ist die Hose geworden und das gehäkelte interessiert mich ja brennend!:)Aber das Gestrickte sieht auch schon vielversprechend aus:) sieht nach einem gemütlichen Sonntag aus!
    JenMuna

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das mit den Büchern wär mir auch eine Hilfe. Manchmal ist nämlich vielleicht eine interessante Sache in einem Buch drin und manchmal auch gar nichts :(
    Fleißig bist du!!! Wird das rosarote eine Decke?
    Ganz liebe Grüße!! maria

    AntwortenLöschen
  7. Die Fernleihe ist wirklich der Hit, bei uns gibt es keine Buchhandlung, oder sagen wir mal so: Ich müsste schon ein erhebliches Stück mit dem Auto fahren, um zu einer zu kommen. Beim letzten Bummel war die Auswahl dort dann auch eher gering, was Handarbeiten und Basteleien betrifft. Wir haben einen Laden im Ort der Bücher auf Wunsch bestellt, oder eben über das Internet. Da ist es prima, mal vorher in Ruhe zu schauen, ob sich das überhaupt lohnt. Heute habe ich Tildas Welt abholen dürfen, das gibt gleich Sofa Lektüre.

    Die Hose fürs Kind ist übrigens nicht aus dem Buch, der Titel hat mich nur auf die Idee gebracht, das zu versuchen. Freihand so zu sagen :)

    Maria, das wird keine Decke, sondern soll eine kleine Weste werden. An einem Stück, ohne Nähte.

    AntwortenLöschen