Montag, 5. September 2011

Schreck in der Abendstunde

Es gibt Dinge, die kann man echt nicht brauchen!

Dazu gehört ganz eindeutig ein Kind das spät abends
wach wird, keuchend hustet wie verrückt und kaum noch Luft bekommt.

Bis der Notarzt da war, hatte ich mein panisches Kind
beruhigt und die laufende kalte Dusche vor dem Gesicht,
half ihm wieder zu Atem zu kommen.

Ob das jetzt ein Pseudo Krupp Anfall war, kann niemand
so genau sagen. Das Wetter gestern, die hohe Luftfeuchtigkeit
und der Nebel würde auf jeden Fall dazu passen.

Das Kind fand die Fahrt im Rettungswagen jedenfalls
spannend. Heute sind wir alle müde, ich hatte eine
ziemlich schlaflose Nacht neben ihm,
aber Malte ist wieder wohlauf.

So kanns gehen, von jetzt auf gleich, kann die Welt ins Wanken geraten.


Bleibt nur noch zu erwähnen, dass wir natürlich in der Klinik gelandet sind,
in der ich auch mit Alina war.




Kommentare:

  1. Malte ist wieder wohlauf, das freut mich. Ich kann mir denken was für eine Erleichterung es für euch war.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. How frightening! I sent up a prayer for dear Malte...

    I just spent some time looking through your blog. You are very talented!

    Blessings, Debbie

    AntwortenLöschen
  3. bin ich froh, dass alles gut abgelaufen ist und malte wieder wohlauf ist!

    .......und die erinnerungen drücken, das kann ich so gut verstehen.

    alles liebe
    christina

    AntwortenLöschen
  4. Das war sicher ein Schreck! und ich hoffe ihr erholt euch gut!Ich kenne zwar die Vorgeschichte ja nicht, aber geweckte negativ-Erinnerungen sind ja nie besonders schön... das es deinem kleinen besser geht zählt!
    JenMuna

    AntwortenLöschen
  5. Schreck lass nach! Gut, dass Malte alles schnell überstanden hatte.
    Ich drück Dich.
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Heute ist Malte wieder im Kindergarten. Der Schreck wirkt aber noch nach, ich habe den ganzen Abend gestern und die Nacht über gelauscht, ob alles in Ordnung ist. Die Nacht war zum Glück ruhig, nicht mal gehustet hat er.

    AntwortenLöschen
  7. Ohweh, soetwas braucht man wirklich nicht.
    Zum Glück geht es ihm ja schon wieder besser.

    AntwortenLöschen
  8. Oh nee. Das tut mir leid. Ich hoffe, auch Du hast diese Erfahrung gut überstanden. Wie schrecklich. Wurde denn eigentlich ein Grund festgestell?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Der Kinderarzt geht davon aus, dass es eine Infektion ist, durch die die Luftröhre verengt wurde und sich Schleim gesammelt hat, der die Atmung behinderte. 100% ig kann aber niemand sagen, ob es nicht doch ein Pseudo Krupp Anfall war. Jedenfalls habe ich jetzt ein Notfall Zäpfchen dafür im Kühlschrank liegen.

    AntwortenLöschen
  10. Arrrrrrrrrgh mein Kommentar ist verschwunden - manchmal stelle ich mich einfach zu doof an. Ich hatte der Hoffnung Ausdruck gegeben, dass es - wie damals bei meinem Ableger - nur eine einmalige Sache war und dass es Malte wieder gut geht.....

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Lieber Zwieback,
    Notfallzäpfchen haben wir auch im Kühlschrank. Den letzten Pseudo-Krupp-Morgen hatten wir Anfang diesen Jahres, da war Töchterchen 2 1/2. Das kann wirklich keiner brauchen. Ich hoffe, bei euch hat sich das jetzt erledigt.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen