Samstag, 20. August 2011

Seifenknödel

In der Juli/August Ausgabe der Landlust gab es eine
Kind gerechte Anleitung zur Seifenmatscherei.
Das wollten wir natürlich auch mal ausprobieren.

Dazu wird Seife am Stück einfach auf einer Küchenreibe
gerieben. Ich sag Euch, das ist ganz schön anstrengend.

Heraus kommen dann feine Seifenraspeln.

Wir haben getrockneten Lavendel im Mörser zerstossen und
dann habe ich noch 2 Teebeutel mit Früchtetee zerlegt.
Der Tee riecht durch Äpfel, Zimt, etc. fein nach Weihnachten.
Zwei der Knödel werden also eine Winterseife.

Es wird jeweils eine Sorte Kräuterzeugs in die Seifenflocken
gegeben, ein paar tropfen Wasser dazu und alles schön
durchgeknetet, bis es wie Knödel ausschaut.
Hier ist das fertige Resultat, das jetzt nur noch durchtrocknen
muss.
Und ich kann mir nicht helfen, ich muss bei dem Anblick immer an
Meisenknödel denken :)

Eine schöne Sache, um Kindern das Händewaschen schmackhaft
zu machen. Man kann die Seife auch noch nach Geschmack
parfümieren oder einfärben.

Kommentare:

  1. Die Idee kommt mir gerade recht. Das ist nämlich eine ganz tolle Sache für meine Kindergartenkinder. Da haben die bestimmt großen Spaß dran. Danke für den Tipp.
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab einen Tip für diese Seifenknödel.Wenn Ihr Duftstoff freie Seife nehmt, dann riecht die Seife nachher auch nach den Kräutern die Ihr beigemischt habt. Sonst gibt es so ein Duftsammelsurium.(Ist aber auch ganz interesant)Besonders, wenn sie dann nur für die Hände verwendet wird.
    Wünsch Euch viel Spass
    LG
    Jutta aus Bayern

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diese nette Idee, klingt perfekt nach Regenwetterbeschäftigung. Muss ich mir merken. DANKE!!! Liebe Grüße. maria

    AntwortenLöschen
  4. Ja das werd ich mir auch merken. Ich kenn das noch von früher als meine Mama immer die Seifenresterl gesammelt und dann alle zusammen wieder zu einer großen Seife geklebt hat. Sah immer ganz lustig aus.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine wirklich schöne Idee!..wie wäre es, so um dem Maisenknödel-Look ein wenig entgegen zu wirken, farbige Seife zu nehmen? Ich denke das werden wir ganz bestimmt mal ausprobieren!;)
    ganz liebe grüße
    JenMuna

    AntwortenLöschen
  6. das ist eine geniale idee.muß mal schauen ob ich die zeitschrift noch bekomme.
    danke für die anleitung der ferse!!!!!
    wünsche dir einen schönen sonntag,
    alles liebe regina

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja cool, das müssen wir auch mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen