Samstag, 18. September 2010

Immer wieder Reste

verstricke ich für den Junior. Gestern hat ein ganzer Packen
gestrickter Socken den Besitzer gewechselt, weil sie zu klein waren,
also fröhlich voran, es müssen Neue her.

Diese hier sind nicht ganz identisch, dafür reichte der Rest nicht aus.
Das stört hier allerdings niemanden :)
Das grosse Paar dieses Exemplar hat sich der Papa unter den Nagel
gerissen, eigentlich waren die für mich gedacht.

Das Landleben fordert warme Socken in Gummistiefeln, etc. Wenn ich
bedenke, dass ich vor nicht mal 2 Jahren, noch keine Socken stricken konnte,
sondern nur Pullis genadelt habe... gut, dass ich es gelernt habe.

Kommentare:

  1. oh, die sind echt toll geworden! :D und vorallem das ungleiche ist doch das schöne an selbstgestrickten socken! <3

    liebe grüße,
    sarah.

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön! Ich bin leider keine Meisterin im Socken stricken, trage immer noch meine mittlerweile bestimmt 10jährigen Exemplare die mir meine Oma noch gestrickt hat.
    herzliche Grüsse von ela

    AntwortenLöschen
  3. liebe Manuela,
    ja Socken sind immer wichtig ...und so schöne noch dazu....hab keine zeit es zu lernen....hab mir jetzt mal schnell einen Rundschal gestrickt....der geht schnell und ist wieder voll in.....
    Hüftschmeichler ist natürlich der Knaller....vielbesser als Schürze
    sei lieb gegrüßt katielou

    AntwortenLöschen