Sonntag, 8. November 2015

Grün

Guten Morgen Ihr Lieben, die Sonne lacht heute
zur Abwechslung, da habe ich mal ganz schnell, noch Barfuss,
meine fertigen Socken geknipst.
Die Entstehung hat ganz schön lang gedauert, 
sie lagen ja schon auf dem Bild vom Vorpost auf dem
grossen Steintisch im Burghof.

Aber ich bin hier gerade sehr in die Flüchtlingshilfe
eingebunden, so sehr, dass ich überlege, ob ich das
Blog einige Monate komplett pausiere.
Auf der anderen Seite sage ich mir, ich habe auch
schon durch andere Zeiten gebloggt. Mal sehen...

Das schöne, giftige Garn ist von Frau Wo aus Po
und war, so glaube ich, der letzte Strang aus dem
Wo´schen Stall.


Und das giftige Ding hier muss ich Euch auch zeigen. 
Wer kauft schon im November einen Grill?
Na ich! Mir haben die schon im Sommer so gut gefallen,
aber wir haben draussen so ein Riesending stehen,
so einen echten "Männergrill" *hahaha*

Aber ich habe Urlaub in Dänemark gebucht,
da brauche ich unbedingt einen Grill
und da fiel mir das gute Stück wieder ein und
ruckizucki war der Bestellfinger gezückt.

OK Sommerurlaub, kannst kommen :D


Sonntag, 1. November 2015

Die Burg

Auch wir hatten mal wieder Ferien, heute
ist aber der letzte Tag, morgen geht die Schule 
wieder los.

Der Junior und ich waren 5 Tage mit der Gemeinde
auf Burg Ludwigstein. Ich hatte überhaupt keine Lust
 zu fahren, aber gebucht war nun mal gebucht.

Die Unlust hat sich dann vor Ort aber ganz schnell
zerschlagen und wir durften mit lieben Leuten, eine
schöne Zeit verbringen.


Wir hatten schönstes Herbstwetter, die Bäume 
leuchteten in den tollsten Farben und morgens
lag Nebel im Tal. Wunderschön.

Abends war es übrigens auch neblig und wenn man dann 
ganz allein von der Schenke durch die Dunkelheit 
huscht, kann das schon mal etwas
gruselig sein. Draculas Schloss oder so... *g*


Es wurden eine Menge Workshops angeboten, das
Motto der Fahrt war "Märchen" und am Abend
sass ich mit ein paar anderen Frauen im dazu gehörigen
Workshop: Märcheninterpretationen. 
Sehr interessant.

Die Krähenfrau nebst Familie war auch mit von 
der Partie und bot Spinnen mit der Handspindel an.
Das Angebot musste ich natürlich mitnehmen
und zumindest kann man schon mal einen Faden erkennen.
Von dem dünnen Faden, den Sandra spinnt,
bin aber aber noch Meilen entfernt.


In der freien Zeit habe ich gern im Burghof gesessen,
einen Maigrüne Färbung von Frau Wo aus Po auf
den Nadeln und viel netter Gesellschaft.


Einen Workshop im Kranzbinden habe ich
auch noch schnell mitgemacht, der hängt jetzt
draussen an der Haustürbank :)


Ich habe also einen reichen Schatz neuer Erfahrungen
mit Nachhause gebracht und der Sprössling 
und ich, wir sind uns einig, nächstes mal sind
wir wieder dabei.

Dienstag, 13. Oktober 2015

Drachenschwanz fertig

Da ist er nun fertig, aus 
knapp 150g Baby Merino von Lang.


Was damit passiert, weiss ich noch nicht
so recht, ich hab schliesslich nur einen Hals,
 aber viele Tücher und Schals.

Gegen ein realistisches Angebot
wechselt er gern den Besitzer.
Tragbar ist er durch die vielen, verschiedenen
Farben die darin sind, sicherlich zu vielem.

 Meine Mailadresse ist im Profil zu finden.


Dienstag, 6. Oktober 2015

Schon Oktober...

Dieses Jahr habe ich dauernd das Gefühl, 
dass die Zeit nur so davon rennt.
Gerade war noch Sommer, da ist schon fast
übergangslos Vorweihnachtszeit, wenn man
sich in den Supermärkten so umsieht.

Hier bei uns gibts viel Neues.
Ich bekomme jetzt Rente. So schön wie 
das ist, so gruselig hört sich das an, mit erst
47 Jahren :)

Ich hab jetzt ein Auto für mich ganz allein,
feine Sache, ich bin also immer mobil,
um das Rentnerdasein auskosten zu können. 
... oder um den Sprössling durch die Gegend 
zu kutschieren *lach*

Stricken geht natürlich auch noch. Auf den Nadeln
ein Drachendings für Unterwegs, dabei braucht man
ja nicht gerade erhöhte Konzentration.


Socken, Nachschub für den Junior.


Was hier so unappetitlich aussieht, ist ein Sauerteig,
den ich neu angesetzt habe. Ich will wieder
Brot backen, aber ohne Hefe. Schönes, dunkles Brot,
das Zeit hatte in Ruhe aufzugehen und nicht so ein
Schnellprodukt, das mir auf den Magen schlägt.
Ich bin gespannt, wie das wird.


Und heute waren wir im Reisebüro und haben 
Erholung unter karibischer Sonne gebucht. 
Bei dem tristen Anblick draussen, kann ich es kaum
erwarten, bis es endlich so weit ist. Leider erst nächstes Jahr.


Montag, 21. September 2015

Für Maria

Ich kenne Maria nicht. Maria arbeitet bei dem 
Pflegedienst, der meine Mutter jeden Morgen
versorgt. Nun ist Maria immer ganz begeistert
von den gestrickten Socken, die meine Mutter trägt, 
alle von mir gestrickt.

Ich kenne ja meine Mutter, früher als sie das
noch selbst konnte, hätte sie ihr darum mit 
Sicherheit ein Paar Socken gestrickt.

Als ich ihr dann die Frage stellte: 
"Soll ich für Maria ein Paar Socken stricken?"
Kam da auch sofort eine freudige Zusage. 
Sie wusste dann auch direkt am nächsten Tag
die Schuhgrösse und da sind sie schon,
die fertigen Socken in Gr. 39.

Die wunderschöne Wolle ist der mittlere
Strang Tweed, aus diesem Post *klick*
Das Stricken war die reine Freude.


Ich hoffe, dass Maria Gefallen daran findet.

Freitag, 18. September 2015

Unterwegs Gestrick

Natürlich hatte ich auch an der Ostsee das Strickzeug 
dabei. Simpel, ohne Nachdenken oder Zählen
war wichtig. 

Ein Tüchle, etwas abgewandelt,


aus einem Zauberball von Schoppel.
Heute durfte es ein kleines Bad nehmen
und in der Sonne trocken flattern.


Die Sonne ist inzwischen weg und wie mir heute
mehrfach versichert wurde, ist das meine Schuld,
weil ich Fenster geputzt habe. OK, na denn...

Montag, 14. September 2015

Ostsee

Freitag sind wir spät abends nach Mecklenburg 
Vorpommern gefahren und ziemlich erledigt, mitten
in einem dicken Unwetter angekommen.
Das letzte Stück Fahrt war wirklich kein
Vergnügen, die Strassen standen ganz schlimm unter
Wasser. Samstag war davon aber nichts mehr
zu sehen und Rerik zeigte sich uns von seiner
schönsten, sonnigen Seite.


Das war unser erster Besuch dort, aber 
wir sind uns sicher: Wir kommen wieder.


Es war tatsächlich noch Badewetter,
der Junior hat das auch reichlich genutzt.


Farben... für die Seele


Morgenspaziergang am leeren Strand,
nur die Zwiebackfamilie.


Abschied. Bis bald, hoffentlich.
Ich wäre am liebsten dort geblieben.


Montag, 7. September 2015

Angefixt

Nach meiner ersten Bestellung bei Rabea
bin ich total angefixt.

Die Wolle lässt sich super vernadeln. 
Klar, die ungefärbte Wolle stammt auch von meinem 
bevorzugten Wollhersteller.
Und die Farben... da brauche ich nichts mehr
sagen, oder? 
Und Leute, in echt leuchten die noch viel mehr.


Mit so schönem Material macht das Stricken
noch mehr Spass. 
Ich hab übrigens viel in Arbeit,
aber nichts fertig.

Das Leben ist gerade sehr schön, so wie
es ist *hach*

Donnerstag, 3. September 2015

Kleine Freuden

Gestern sind, als Tauschgut, diese Seifen bei mir gelandet.
Besonders interessant finde ich die helle, das ist eine
Shampooseife. Leider kann ich seit meiner OP nicht
mehr riechen, da muss schon der Wind geradewegs in meine
Nase wehen, also kann ich zum Duft nichts sagen.
Aber ich freue mich, selbst gemachtes 
ist für mich immer was besonderes.


Heute ist auch bei uns wieder die Schule gestartet,
Das Kind war nicht sonderlich erfreut.
Ich dagegen habe mir passend zur Tagesform
3 Sonnenblumen vom Einkauf mitgebracht. 
Es ist schönstes Wetter, sonnig, aber der Herbst 
lässt sich nicht mehr leugnen.
Und in 6 Wochen gibts dann auch schon 
wieder Herbstferien.


Samstag, 29. August 2015

Wolle

Ich hatte ja schon mal kurz anklingen lassen,
dass ich einen neuen Wollshop entdeckt habe.
Heute muss ich dann mal zeigen, wie schön die
gekauften Schätze doch sind.

Das erste Paar ist fertig verstrickt, die Färbung
habe ich auch gezielt gewählt, weil die 
Socken für einen Tausch sind. 

Nach einem Entspannungsbad trocknen die
Socken jetzt, um nächste Woche zu ihrer
neuen Besitzerin zu wechseln.


Diese beiden Schönheiten sind auch noch bei mir
gelandet und werden noch etwas getätschelt,
bevor ich sie anstricke. Geht das nur mir so?
Ich brauche immer etwas, um die Wolle zu verarbeiten,
weil das doch so schade (?) ist? *lach*

Gekauft von Rabea *klick*
Und nicht, dass ihr mir jetzt alles leer kauft 
und ich nix mehr abbekomme... *g*


Sonntag, 23. August 2015

Abgehakt!

ist das Klinikthema. Freitag durfte ich dann antraben.
Um 12.40 Uhr lag ich in der Anästhesie.
Als ich wieder wach wurde, bekam ich die freudige Nachricht, 
dass sie nichts gemacht hätten.
Ich erspare mir an dieser Stelle ausführlichere
Infos. Ich bin direkt aufgestanden, hab mich angezogen 
und ganz furchtbar mit dem Arzt gestritten.
OK. Ich hab gewonnen, er hat das dann ohne
Betäubung sofort im Behandlungsraum gemacht
und dann war ich auch schon weg.
Um 16.00 Uhr war ich dann wieder Zuhause.
So viel dazu!!!

Dagegen dann ganz unaufgeregte Socken.
Wolle: Opal
Muster: Locker aus dem Handgelenk
Für: Meine Mum


Heute hab ich dann mal Scones zum Frühstück gemacht.
Ehrlich gesagt, habe ich mir davon mehr versprochen.
Die Machart war super, schnell und einfach.
Der Geschmack ist doch sehr dürftig. Ich werde das
Rezept mit Zimt und Zucker abwandeln
und das noch mal versuchen.

Wen das Rezept interessiert, ich hab es von hier: *klick*
Ich hab von dem Blog übrigens schon ganz viel
ausprobiert. Es gab hier in den Ferien ganz oft
griechisches Essen. Und den Orangenkuchen kann
ich nur empfehlen, das ist der aromatische Oberhammer.


Mittwoch, 19. August 2015

Ich tausch mir was...


Das ist mein Part an einem Tauschgeschäft.
Wolle: Aus dem Krähennest
Muster: Frei Schnabel

Das ist kein unförmiger Fuss, sondern meine
Hand, die in dem Socken steckt.
Es regnet heute nicht, da konnte ich das Tageslicht
nutzen, um die Socken zu knipsen.


Die Tauschpartnerin ist im Urlaub,
ich hoffe, die Socken gefallen ihr.
Ich bekomme dafür was Getöpfertes und
bin schon sehr gespannt, wie das aussehen wird.


Ich stricke bereits für die nächste Tauschaktion :)

Morgen sollte ich eigentlich auf den OP Tisch.
Tja, der Termin wurde heute abgesagt, jetzt muss
ich morgen anrufen, ob ich Freitag einen Termin
bekomme. Ich könnte... eine Menge böse Wörter
vom Stapel lassen.

Dem Nervenkostüm ist das nicht zuträglich.

Freitag, 14. August 2015

Drachen sollen fliegen,

hat Pur irgendwann mal gesungen.
Meine fliegen aber nicht, sondern sitzen perfekt
am Fuss. Ich bin im Moment so begeistert von 
Drachenwolle, es landen immer mehr hier.

Mit meinen geliebten Zöpfen mal wieder,
für mich ganz allein.


Draussen liegt ein weiteres Paar Socken
und trocknet nach einem Entspannungsbad.
Tauschsocken für die Jägersfrau.
Die zeige ich nächstes mal.

Und dann habe ich eine neue Färberin entdeckt.
Ich bin so begeistert, habe gerade gewickelt und
werde heute noch anstricken. 
Ich werde berichten...

Bis dann wünsche ich euch schon mal ein schönes
Wochenende, hoffentlich ohne Unwetter.

Montag, 3. August 2015

Rosarot

Rosarote Socken, mit einem kleinen Zopf, 
der so dezent ist, dass er schon fast verschwindet.
Ein Test, wie so was ausschaut, wenn keine linken
Maschen unter dem Muster liegen. 


Wolle gefärbt von Piratenschmixi,
lag bestimmt schon 2 Jahre im Stash, wenn
nicht sogar noch länger.


Das ist aber im Moment auch alles, was hier
rosarot ist. Anstatt unbeschwerter Ferien
habe ich mal wieder einen OP Termin.
Unverhofft kommt oft und fragt auch nicht,
ob man andere Pläne hat.
Zum Glück hat der Mann dann Urlaub,
da brauche ich mir wenigstens um die
Kinderbetreuung keine Gedanken machen.

Samstag, 1. August 2015

Kunterbunt

Gleiches Material wie das letzte paar Socken,
aber ganz andere Farbe.

Die Wolle hat eine ganz tolle Haptik,
da macht schon das Stricken Spass.
Und weil ich davon noch 2 Knäuel habe,
kommt direkt das nächste ran.

Natürlich wieder andere Farben.


In der Praxis, in die ich immer zur Physiotherapie
gehe, habe ich zwei tolle Tauschgeschäfte laufen.
Natürlich werde ich berichten, wenn es so weit 
ist. Bis dahin sind wir alle im Ferienschlendrian. 

Etwas mehr Sonne wäre schön.

Donnerstag, 23. Juli 2015

1. Ferientag

Jetzt sind sie endlich da, die ersehnten Sommerferien.
Das Zeugnis ist prima und so können wir uns
auf ein paar ungetrübte Wochen in Ferienlaune
freuen. 

Auf dem Zeugnis standen übrigens 21 Fehltage,
die von 4 Wochen Reha herrühren. Schon lustig,
Unterricht hatte er ja da auch...
Das soll uns aber nicht weiter stören, nach den Ferien
geht es in die 4. Klasse. 
Unglaublich, ich hab doch eben erst eine
Schultüte gepackt und einen aufgeregten
Erstklässler dort abgeliefert???

Wie auch immer, hier gibts Socken.
Gestrickt habe ich noch mehr, allerdings
noch nicht fotografiert.

Ganz einfach dieses Paar, ohne Muster und
ohne auf gleichen Farbverlauf zu achten.


Dann diese Tasche, gestrickt und gefilzt.
Die Wolle gab es mal ganz billig aus dem Grabbelkorb
und ich dachte, ich könnte ja mal eine Tasche für
mein I-pad daraus nadeln.


*Hust*

Der Gedanke war ja gut, nur die Grösse nicht
so wirklich. Macht aber nichts, Taschen kann
man ja nie genug haben. Und so liegt sie nun hier 
und wartet drauf, noch etwas aufgepimpt zu werden.
Eine Idee habe ich da schon.


Montag, 29. Juni 2015

Dezent?

"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild 
und wunderbar."

(Astrid Lindgren)

Das fiel mir dazu spontan ein.
Nein, dezent sind diese Socken
wahrlich nicht. 

Drachenwolle

Ich mag sie


Der Dauergast hat ein neues Versteck
hinter Hortensie und Akelei, vor die
Hecke gequetscht. 
Ruhig und schattig...

Zählt das als Ausrede, um die Ecke
nicht jäten und die Hecke nicht 
schneiden zu müssen? *g*


Noch 3,5 Wochen dann sind Ferien, jucheee.

Samstag, 20. Juni 2015

Mir wird schwindelig

wenn ich länger auf meine neuen Socken schaue.
Die grellen Teile sind aus einer fliegenden Untertasse
aus dem Hause Schoppel gestrickt.

Ich mag ja sehr gern die Zauberbälle von denen, aber
so was hier kaufe ich nie wieder.
Das Wickeln war einfach nur nervig. 
Ich mache mir normalerweise nichts draus, einen
Strang Wolle zu wickeln, aber das hier war 
keine Freude und ständig kurz davor, in einem
Haufen Wollkotze zu enden. 

Wir haben das zu zweit wickeln müssen!!!




Ganz entspannt dagegen ein paar Socken für den Junior,
schon auf Vorrat gestrickt, zum reinwachsen.

Reste, alle 2 Reihen habe ich das Knäuel gewechselt, 
dazu etwas wollweiss.
Der nächste Winter kommt bestimmt und
wenn ich mir das Wetter gerade betrachte, 
ist der Herbst schon da. *lach*


Samstag, 13. Juni 2015

Egal, wie das Wetter wird,

die Farbe bleibt gleich.



Fiel mir eben mal so auf.

Das Sockenmuster ist übrigens das gleiche wie
bei den Grünen aus dem Vorpost.

Ich hab keine Ahnung, wo die Sonne heute ist,
wir wollten grillen, aber jetzt sieht es
ganz schön trüb aus draussen.
Ist aber nicht schlimm, ich kämpfe 
mit den Nebenwirkungen einer 
Pneumokokkenimpfung und bin ganz froh,
dass es heute nicht so heiss ist.

Donnerstag, 4. Juni 2015

Ungerecht

findet der Sohn, das ganz viele in Deutschland
heute Feiertag haben und wir hier nicht.

Und dann gab es auch noch Hausaufgaben... *g*

Aber das Wetter ist schön, ich hab die Terrasse "bewohnbar"
gemacht und jetzt freuen wir uns auf das Wochenende.

Ach ja, neue Socken hab ich auch.

Links Opal zu Stinos verstrickt
Rechts eine Hand gefärbte von... Ich weiss es nicht mehr.

Auf jeden Fall bleiben die Grünen bei mir. War ja klar.